Private Krankenversicherung Familie

Eine Versicherung bei den privaten Krankenkassen lohnt sich für viele, die über der Beitragsbemessungsgrenze von 4.537,50 Euro (Stand: 2019) im Monat liegen. Vor allem wenn man jünger ist, kann sich ein Wechsel der privaten Krankenversicherung lohnen. Erst recht wenn man selbstständig ist, denn dann steht einem unabhängig vom Einkommen der Weg in eine private Krankenversicherung für Selbstständige offen. Ist man nicht allein, sondern hat man Familie, so lohnt sich auch ein Vergleich der privaten Krankenkassen mit den gesetzlichen. Außerdem sollten man sich vorab über die Kosten der privaten Krankenversicherung informieren. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind die Familienmitglieder zwar beitragsfrei jedoch bieten viele private Krankenkassen und PKV für Selbstständige günstige Familientarife an, die unter dem Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung liegen.

Je nach Einkommen kann sich hier ein Vergleich mit einer privaten Krankenkasse rechnen. Und nach der aktuellen Gesetzeslage steht ja der Weg zurück in die Gesetzliche offen, wenn sich die persönlichen Verhältnisse ändern. Bei einem Vergleich der privaten Krankenassen und der PKV für Selbstständige mit den gesetzlichen Krankenkassen darf man aber auch die Leistungen nicht außer Acht lassen, denn bei den gesetzlichen sind die Leistungen ja vergleichbar durch den gesetzlichen Anspruch, bei den privaten Krankenkassen jedoch können diese stark differieren.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]